Aktionen

Berlin/Neukölln, Adventgemeinde


Standort

Orgellandkarte

{{#frage: Geografische Koordinaten::+ | ?Geografische Koordinaten | zoom = 18 | type = hybrid | controls = pan, zoom, scale, streetview | icon = Organindex map icon.png | center = 52.482804, 13.422940 | format = googlemaps | autozoom = off | static = no

| limit = 9999}}
Adresse: Wissmannstr. 27, 12049 Berlin
Gebäude: Advent-Gemeinde Berlin-Neukölln (Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten), erbaut 1971

Orgelbeschreibung

Berlin-Neukölln, Adventgemeinde, Prospekt.JPG
Berlin-Neukölln, Adventgemeinde, Spieltisch.JPG
Berlin-Neukölln, Adventgemeinde, Register.JPG
Berlin-Neukölln, Adventgemeinde.JPG
Orgelbauer: E. F. Walcker (Ludwigsburg)
Baujahr: 1960
Geschichte der Orgel: Das Instrument wurde ursprünglich gebaut für das evang. Zinzendorf-Gemeindezentrum in Berlin-Tempelhof. Als dieses 2008 an die serbisch-orthodoxe Gemeinde verkauft wurde, kam die Orgel 2009 nach Berlin-Neukölln.
Stimmtonhöhe: a' = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Bach-Kellner
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 14
Manuale: 2, C - g3
Pedal: C - f1
Spielhilfen, Koppeln: 3 Normal-Koppeln (als Fuß-Einhaktritte)



Disposition

I Hauptwerk II Nebenwerk Pedal
Principal 8'

(Vox Silencia *)

Pricipal 4'

Waldflöte 2'

Sesquialtera 2fach

Mixtur 4-5f.

Rohrflöte 8'

Nachthorn 4'

Principal 2'

Quinte 11/3'

Terzzimbel 3fach

Holzkrummhorn 8'


Tremulant

Subbaß 16'

Pommer 4'

Trompetenregal 8'

(*) = Registerzug frei: Koppelflöte 8' bereits vorhanden, Erweiterung der Windlade geplant


Bibliographie

Literatur: Berthold Schwarz/Uwe Pape "500 Jahre Orgeln in Berliner Evangelischen Kirchen" (Pape-Verlag, Berlin 1991) S. 477
Weblinks: Homepage der Kirchgemeinde