Berching, Mariä Himmelfahrt

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Dr. Grabmann-Platz 1, 92334 Berching, Oberpfalz, Bayern, Deutschland
Gebäude: Katholische Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Orgelbeschreibung

Sandtner-Orgel in Berching
Orgelbauer: Hubert Sandtner, Dillingen
Baujahr: 1996
Gehäuse: Im historischen Barockgehäuse von 1758
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 29
Manuale: 2 C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln, Setzeranlage mit 128 Kombinationen, Sequenzer



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bourdon 16'

Principal 8'

Copel 8'

Gamba 8'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Quinte 22/3'

Superoctave 2'

Mixtur 4f 11/3'

Trompete 8'

Tremulant

Flauto 8'

Salicional 8'

Vox coeleste 8'

Principal 4'

Traversflöte 4'

Nazard 22/3'

Waldflöte 2'

Terz 13/5'

Larigot 11/3'

Mixtur 4f 2'

Trompette harmonique

Hautbois 8'

Tremulant

Violon 16'

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Gedacktbaß 8'

Choralbaß 4'

Posaune 16'

Trompete 8'



Bittner-Orgel 1891-1996

Orgelbeschreibung

Ehemalige Bittner-Orgel am neuen Standort in Valley (ohne das Barockgehäuse)
Berching, Bittner-Orgel (2).jpg
Spieltisch
Registerzüge rechts
Orgelbauer: Josef Bittner; Opus: 39
Baujahr: 1891
Geschichte der Orgel: Die Bittner-Orgel wurde 1996 durch die heutige Sandtner-Orgel ersetzt. Sie befindet sich heute spielfähig im Orgelzentrum Valley (Oberbayern). Allerdings verblieb das Barockgehäuse von 1758 in Berching und beherbergt nun die neue Sandtner-Orgel, sodass die Bittner-Orgel gehäuselos zur Aufstellung kam, was der Nutzung zur Demonstration des Funktionsprinzips mechanischen Kegellade sehr entgegenkommt.
Umbauten: Vermutlich geringfügige Umdisponierungen im Laufe des 20. Jahrhunderts
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 17
Manuale: 2 C-f3
Pedal: 1 C-d1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, Mezzoforte, Forte (alle als Tritt)



Disposition

I Hauptwerk II Manual Pedal
Principal 8'

Flöte 8'

Gambe 8'

Octave 4'

Hohlflöte 4'

Quinte 22/3'

Oktave 2'

Mixtur 4f 11/3'

Cornet 8'

Lieblich Gedackt 8'

Salicional 8'

Geigenprincipal 4'

Flöte 2'

Violonbaß 16'

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Flötenbaß 4'




Bibliographie

Anmerkungen: Angaben Siemann-Orgel: Eigene Sichtung im Orgelzentrum Valley - März 2019