Bedburg-Hau, St. Markus

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Klosterpl. 26, 47551 Bedburg-Hau
Gebäude: Kath. Pfarrkirche St. Markus, ex. Stiftskirche

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Franz Breil
Baujahr: 1968
Geschichte der Orgel: Nachdem lange Zeit eine Orgel auf der Empore der ehemaligen Klosterkirche der Prämonstratenserinnen stand, wurde diese im Zuge ausgedehnter Renovierungsarbeiten in den Chorraum umgestellt und erhielt dort diverse Erweiterungen.
Umbauten: Erweiterung um Récit in 1980
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 51
Manuale: 4 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: 5 Koppeln, 2 freie Kombinationen, 2 feste Kombinationen, 1 freie Pedalkombination



Disposition

Oberwerk Hauptwerk Schwellwerk Récit Pedal
Gedackt 8'

Prinzipal 4'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Quintflöte 1 1/3'

Scharff 4f

Dulzian 16'

Krummhorn 8'

Tremulant

Bordun 16'

Prinzipal 8'

Hohlflöte 8'

Octave 4'

Spitzflöte 4'

Waldflöte 2'

Mixtur 4-6f

Trompete 8'

Holzgedackt 8'

Dulzflöte 8'

Prinzipal 4'

Querflöte 4'

Nasat 2 2/3'

Schwiegel 2'

Terz 1 3/5'

Septime 1 1/7'

Sifflöte 1'

Mixtur 5f

Basson 16'

Rohrschalmei 8'

Hautbois 4'

Tremulant

Rohrgedackt 8'

Praestant 4'

Quinte 2 2/3'

Octave 2'

Terzflöte 1 3/5'

Sifflöte 1 1/3'

Oktävlein 1'

Zimbel 3f

Trichterregal 16'

Carillon C-d3

Tremulant

Prinzipalbaß 16'

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Gedacktbaß 8'

Quintade 4'

Prinzipal 2'

Hintersatz 4f

Bombarde 32'

Posaune 16'

Trompetenbaß 8'

Clairon 4'

Englisch Horn 2'



Bibliographie

Literatur: Ommer, Gustav, Neuzeitliche Orgeln am Niederrhein, München, 1988, S. 28f.