Bannewitz/Possendorf, Dorfkirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Hauptstraße 39, 01728 Bannewitz (OT Possendorf)
Gebäude: Evang.-Luth. Dorfkirche Possendorf (Weihe 1596)

Orgelbeschreibung

Bannewitz-Possendorf,Dorfkirche.JPG
Bannewitz-Possendorf, Dorfkirche, Prospekt.JPG
Bannewitz-Possendorf, Dorfkirche, Spieltisch.JPG
Bannewitz-Possendorf, Dorfkirche, Register.JPG
Orgelbauer: Karl Traugott Stöckel (Freiberg), nach dessen plötzlichem Tod († 12.04.1881 in Possendorf) vollendet von Carl Eduard Jehmlich (Dresden)
Baujahr: 1879-82
Geschichte der Orgel: Vorgängerorgeln: 1649 Positiv, 1652 Neubau, 1771 Neubau durch Gebr. Pfützner (Pulsnitz)
Umbauten: 1882 Neubau mit II+P/23

1907 Einbau von 2 weiteren Registern durch Jehmlich

1917 Abgabe der Zinn-Prospektpfeifen für die Rüstung, 1921 Ersatz durch Zink-Pfeifen.

1972/73 Rekonstruktion und neobarockisierende Umdisponierung von 9 Registern durch Horst Jehmlich (VEB Orgelbau Dresden)

2014/15 Rekonstruktion weitgehend auf den Originalzustand durch Georg Wünning (Großolbersdorf)

Gehäuse: Rococostil
Stimmtonhöhe: 447,8 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 24 (1449 Pfeifen)
Manuale: 2, C - e3
Pedal: C - d1
Spielhilfen, Koppeln: Manualkoppel, Pedalkoppel (als Handregister)



Disposition

I Hauptwerk II Hinterwerk Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Gambe 8'

Rohrflöte 8'

Octave 4'

Gemshorn 4'

Quinte 22/3'

Octave 2'

Terz 13/5'

Mixtur 3-4f.

Gedackt 8'

Fugara 8'

Quintatön 8'

Principal 4'

Rohrflöte 4'

Nassat 22/3'

Octave 2'

Schwiegel 1' ab b' 11/3' (1973)

Mixtur 3f.

Subbass 16'

Principalbass 8'

Gedacktbass 8'

Mixtur 3f. (ehem. Violonbaß 16')

Posaunenbass 16'


Bibliographie

Weblinks: Fotos und Beschreibung der Rekonstruktion auf der Homepage der Kirchgemeinde Orgelbeschreibung