Bad Nauheim, Dankeskirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Kurstraße 9, 61231 Bad Nauheim
Gebäude: Evangelische Dankeskirche

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: E.F. Walcker & Cie (Ludwigsburg) Opus 4508
Baujahr: 1965
Geschichte der Orgel: 1905 Orgelneubau als Opus 1143 von E.F.Walcker & Cie (Ludwigsburg) III/42

1965 Orgelneubau unter Verwendung des Materials der vorhandenen Orgel als Opus 4508 von E.F.Walcker & Cie (Ludwigsburg) III/54 (inklusive Chorpositiv III.Manual 5 Register)

2011 Restaurierung und Erweiterung durch Christian Scheffler (Sieversdorf) III/62.

Umbauten: 2011 durch Christian Scheffler, Ersatz der Vox humana 8' im Oberwerk durch eine Clarinette 8'. Die Vox humana kommt in ein neu erstelltes Fernwerk, rekonstruiert nach dem Vorbild der Vorgänger-Orgel von Walcker aus 1906. Außerdem fügt Scheffler ein bis g4 ausgebautes Kornett-Werk hinzu.
Windladen: Schleifladen/Kegelladen
Spieltraktur: mechanisch/elektrisch (Chororgel)/elektropneumatisch (Kornett-Werk, Fernwerk)
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 49 +5 Chororgel, +3 Kornett-Werk, +5 Fernwerk
Manuale: 3, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln, Chororgel an 3, Kornettwerk als Auxiliaire an I,II,III, Pedal in Normallage und Super, Fernwerk an II, Fernwerk an I, 4 freie Kombinationen, Walze, Absteller, Setzeranlage (2011)



Disposition

I. Hauptwerk II. Oberwerk III. Schwellwerk Pedal
Pommer 16'

Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Oktave 4'

Nachthorn 4'

Quinte 2 2/3'

It. Prinzipal 2'

Mixtur 4f 2'

Scharfzimbel 3f 1/2'

Trompete 8'


Kornett-Werk (schwellbar)

als Auxiliaire an I,II,III,Ped


Flute harm. 8'

Traversflöte 4'

Cornett 3-5f 8'

Prinzipal 8'

Gedeckt 8'

Quintade 8'

Prestant 4'

Gemshorn 4'

Oktave 2'

Quinte 1 1/3'

Terz 4/5'

Scharff 3f 1 1/3'

Rankett 16'

Clarinette 8'[1]


Tremulant


Fernwerk (schwellbar)

Bourdon 8'

Spitzflöte 8'

Gambe 8'

Spitzflöte 4'

Vox humana 8'[2]


Tremulant

Prinzpal 8'

Gambe 8'

Schwebung 8'

Oktave 4'

Koppelflöte 4'

Nasard 2 2/3'

Flöte 2'

Terz 1 3/5'

Septime 1 1/7'

None 8/9'

Oktave 1'

Mixtur 7f 2'

Bombarde 16'

Trompete 8'

Clairon 4'


Tremulant


Chororgel

Gedeckt 8'

Rohrflöte 4'

Flageolet 2'

Quinte 1 1/3'

Zimbel 3f 1/4'

Prinzipalbaß 16'

Subbaß 16'

Quintbaß 10 2/3'

Oktavbaß 8'

Spitzgedeckt 8'

Rohrgedeckt 4'

Nachthorn 2'

Baßzink 4f 5 1/3'

Mixtur 6f 4'

Kontraposaune 32'

Posaune 16'

Trompete 8'

Rohrschalmey 4'


Anmerkungen

  1. neu 2011 vorher Vox humana 8' jetzt im Fernwerk
  2. vorher SW III



Bibliographie

Anmerkungen: 2017: Das Instrument soll durch einen Neubau ersetzt werden (siehe Homepage der Kirchgemeinde)
Literatur: Geschichte ergänzt durch Orgelarchiv Schmidt. Bestandesaufnahme 11.10.1998
Weblinks: Die Orgel auf der Homepage der Kirchgemeinde

Beschreibung auf orgbase.nl