Bad Belzig, St. Marien (Papenius-Orgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Kirchplatz, 14806 Bad Belzig (Fläming), Brandenburg, Deutschland
Gebäude: Evangelische Stadtkirche St. Marien (13. Jh.)

Orgelbeschreibung

Bad Belzig, St. Marien (Papenius-Orgel).JPG
Hauptwerk
Spieltisch / Brustwerk
Register
Orgelbauer: Johann Adolarius Papenius (1696/97-1779, Halberstadt)
Baujahr: 1746/47
Geschichte der Orgel: 1746 erbaut für die Kirche in Hordorf bei Halberstadt

1832 Dispositionsänderung durch Wilhelm Boden (Halberstadt)

1974 Rettung aus der 1973 aufgegebenen einsturzgefährdeten Kirche

1975-79 Restaurierung durch VEB A. Schuke Orgelbau (Potsdam) und Aufstellung im Nord-Querhaus von St. Marien

2014 Reinigung und Umsetzung ins Hauptschiff (Westwand) von St. Marien durch A. Schuke

Stimmtonhöhe: a1 = 461 Hz (Chorton), etwa 2/3 Ton über normal
Temperatur (Stimmung): mitteltönig mit 1/5 Komma
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 20 (1114 Pfeifen)
Manuale: 2; C,D - c3
Pedal: C,D - d1
Spielhilfen, Koppeln: Manual-Schiebekoppel, Copal (II/P); Wippfeder-Tremulant (1979 nach einem Original aus dem 18. Jh. neu angefertigt)



Disposition

I Brustwerk

(Seitenpositiv)

II Hauptwerk

(Oberwerk)

Pedal
Gedact 8'

Traversa 8' ab g0

Octava 4'

Principal 2'

Quinta 11/2' (1)

Mixtur 3f. 2/3' (1)

Vox humana 8' ab f0


Tremulant

Quinta Thon 16'

Principal 8' (1)

Gedact 8'

Octava 4'

Quinta 3'

S.(uper) octava 2'

Sesquialtera 2f. (1)

Mixtur 4f. 1'

Trompete 8'

Subbaß 16' (1)

Octaven 8'

Octaven 4' (1)

Posaune 16' (2)

(1) = 1979 erneuert nach alten Mensuren

(2) = mit belederten Holzkehlen


Bibliographie

Discographie: Christoph Albrecht spielt Bruhns und Hanff ‎– Label: Denon ‎– CO-74399 (1990)
Literatur: Christoph Krummacher: Wege zur Orgel (Evangelische Verlagsanstalt, Berlin 1987) S. 60

Wolf Bergelt: Orgelreisen durch die Mark Brandenburg (Berlin, 2005) S. 298 - 301

Elke Lang: Orgeln in Brandenburg (Berlin, 2014) S. 55, 174, 181

Weblinks: Beschreibung auf der Homepage des Brandenburgischen Orgelmuseums

Förderverein

Die Orgel auf der Homepage der Kirchgemeinde

Beschreibung und Fotos auf orgbase.nl

Wikipedia-Kirchbeschreibung