Amsterdam, Oude Kerk (Chororgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Oudekerksplein, 1012 GX, Amsterdam, Niederlande
Gebäude: Oude Kerk

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Ahrend & Brunzema Orgelbau (Leer-Loga, Ostfriesland) Opus 41
Baujahr: 1965
Geschichte der Orgel: Vorgänger-Orgeln: 1539-45 Hendrik Niehoff ('s-Hertogenbosch) II+P/8 Orgel

1658 Neubau durch Hans Wolff Schonat (Amsterdam) unter Verwendung von Pfeifen der Vorgänger-Orgel

1774 Neubau durch Hess (II+P/16)

1821-23 Das Pfeifenwerk wird entfernt durch Friedrichs für den Bau einer Orgel in der Zuiderkerk (Amsterdam)

1965 Neubau im historischen Gehäuse (Rekonstruktion der Disposition von Hess 1774, zusätzlich Gemshoorn 2')

2002 Mitteltönige Stimmung durch Flentrop (Zaandam/Niederlande)

Gehäuse: 1658 von Hans Wolff Schonat (Amsterdam)
Stimmtonhöhe: a' = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): mitteltönig (seit 2002)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 17
Manuale: 2, C - d3
Pedal: C - d1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln HW-P, BW-P; Tremulant



Disposition

Hauptwerk Brustwerk Pedal
Prestant 8'

Holpijp 8'

Quintadena 8'

Octaaf 4'

Quint 3'

Super Octaaf 2'

Gemshoorn 2'

Mixtuur IV-VI

Scherp IV-V

Trompet 8'

Gedekt 8'

Prestant 4'

Octaaf 2'

Dulciaan 8'

Bourdon 16'

Octaaf 8'

Trompet 8'



Bibliographie

Discographie: The Ahrend & Brunzema Organ of the Amsterdam’s Oude Kerk 1964-2004 (Gustav Leonhardt, Matteo Imbruno) - TACTUS TB 570001 (2012)
Weblinks: Orgelbeschreibung und Links

Fotoserie

Beschreibung auf der Homepage von Flentrop