Amöneburg, Stiftskirche St. Johannes der Täufer (Hauptorgel)

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Am Johannes 1, 35287 Amöneburg
Gebäude: katholische Stiftskirche St. Johannes der Täufer (erb. 1866-70)
Weitere Orgeln: Hauptorgel, Orgelpositiv

Orgelbeschreibung

Hauptorgel
Orgelbauer: Otto Hoffmann, Ostheim/Rhön
Baujahr: ca. 1975
Gehäuse: Das Gehäuse aus dem Jahr 1870 wurde von dem Orgelbauer Schäfer, Wolfschlugen, gefertigt. Der Entwurf stammt von dem Architekten Carl Schäfer[1]
Stimmtonhöhe: a¹ = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 28 Register
Manuale: 2 Manuale
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: II/I, I/Ped, II/Ped

2 freie Kombinationen

Handregister

Pleno

Tutti

Auslöser



Disposition

Hauptwerk (I) Oberwerk (II) Pedalwerk
Bordun 16'

Prinzipal 8'

Hohlflöte 8'

Oktave 4'

Flöte 4'

Superoktave 2'

Cornet V 8'

Mixtur III-IV 11/3'

Zimbel II-III 2/3'

Trompete 8'

Clairon 4'


Tremulant

Gedackt 8'

Salicional 8'

Prinzipal 4'

Rohrflöte 4'

Gemshorn 2'

Sesquialter II 22/3'

Scharff III 1'

Dulzian 16'

Schalmey 8'


Tremulant

Subbaß 16'

Prinzipalbaß 8'

Gedecktbaß 8'

Choralbaß 4'

Koppelflöte 4'

Hintersatz IV 22/3'

Posaune 16'

Zink 4'


Anmerkungen
  1. Angabe nach Wikipedia, Carl Schäfer auf Wikipedia



Bibliographie

Weblinks: Die Kirche auf Wikipedia

Website der Kirchengemeinde

Beschreibung auf orgel-information.de