Wernigerode, Kreuzkirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 38855 Wernigerode
Gebäude: Kreuzkirche der Selbstständigen evangelisch-lutherischen Kirche (SELK, erbaut 1873)

Orgelbeschreibung

Friese-Orgel, im Vordergrund Pfarrer und Orgelbaumeister Lodahl
Orgelbauer: Friedrich Friese III (Schwerin)
Baujahr: 1884
Geschichte der Orgel: 1884 Schenkung der Orgel durch Schweriner Großherzog Franz II., nach 1945 Zufügung des Subbaß 16' sowie der Pedalkoppel (vorher war das Pedal angehängt), 2010 Ausbau und Restaurierung durch Martin Lodahl (Dingelstedt), 2010 Wiedereinbau und Wiedereinweihung
Umbauten: nach 1945
Gehäuse: Original, Neogotisch
Stimmtonhöhe: a'=440 Hz
Temperatur (Stimmung): Gleichstufig
Windladen: Kegellade
Spieltraktur: Mechanisch
Registertraktur: Mechanisch
Registeranzahl: 7
Manuale: 1, Umfang C-c3
Pedal: 1, Umfang C-d1
Spielhilfen, Koppeln: Pedalcoppel





Disposition

Manual Pedal
Principal 8'

Flöte 8'

Gedackt 8'

Gamba 8'

Octave 4'

Flöte 4'

Subbaß 16'



Bibliographie

Weblinks: Webseite der SELK Wernigerode-Halberstadt