Regensburg/Sallern, Mariä Himmelfahrt

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Sallerergasse 4, 93057 Regensburg
Gebäude: Katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Orgelbeschreibung

Prospekt des Hauptpositivs (oben) und Rückpositivs (unten) vom Altar aus
Auxiliaire A und B von der ersten Empore aus gesehen
Der Spieltisch
Firmenschild der Firma Nenninger
Orgelbauer: Carl Ludwig Edenhofer, Nenninger
Baujahr: 1886, 1981/82
Geschichte der Orgel: 1886 baute Carl Ludwig Edenhofer das heutige Hauptwerk. 1981/82 wurde die Orgel um das Rückpositiv und die beiden Auxiliaires ergänzt.
Umbauten: 2009 Generalreinigung und Neuintonierung (Kotz)
Gehäuse: 1886 von Carl Ludwig Edenhofer (heutiges Hauptwerk), 1981/82 von der Firma Nenninger (Rückpositiv), die beiden Auxiliaires verfügen über kein Gehäuse
Windladen: Schleiflade (Rückpositiv, Auxiliaire A und B), Kegellade (Hauptwerk und Pedal)
Spieltraktur: mechanisch (Rückpositiv, Hauptwerk, Pedal), elektrisch (Auxiliaire A und B)
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 25
Manuale: 2 (C-f3)
Pedal: C-d1
Spielhilfen, Koppeln: I/II, I/P, II/P, zwei freie Kombinationen (mit Koppeln, aber ohne Auxiliaire A und Auxiliaire B), eine freie Pedalkombination, "Walze" (als Tritt), Tuttiknopf und -Piston, Auxiliaire A an und Auxiliaire B an, einzelne Zungenabsteller



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk Pedal Auxiliaire A Auxiliaire B
Offenflöte 8 (Holz)

Holzprinzipal 4'

Prinzipal 2'

Jauchzend Pfeif 1'

Terz 1 3/5'

Quinte 1 1/3'

Tremulant

Bordun 16' (ab Gis)

Prinzipal 8'

Gedeckt 8'

Gambe 8'

Salicional 8'

Oktav 4'

Flauto 4'

Mixtur 2' 3fach

Subbaß 16'

Oktavbaß 8'

Trompete 8'

Bleigedackt 8'

Oktav 4'

Quinte 2 2/3'

Oktav 2'

Terz 1 3/5'

Oktav 1'

Fagott 16'

Clairon 4'



Bibliographie

Literatur: Claus-Peter Chrt, Gertraud Haas, Regine Leipold, Hans Pritschet, Die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Regensburg-Sallern, Regensburg 2013, ISBN 978-3-937527-61-1
Weblinks: Webseite der Pfarreiengemeinschaft Reinhausen-Sallern

Artikel zur Kirche in Wikipedia