Osnabrück, Bischöflisches Kirchenmusikseminar

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Kleine Domsfreiheit 22, 49074 Osnabrück
Gebäude: Bischöflisches Kirchenmusikseminar

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Matthias Kreinebrink, Münster und Osnabrück
Baujahr: 1991
Geschichte der Orgel: Die Disposition wurde von OBM Joachim Kreienbrink in Zusammenarbeit mit den Orgellehrern des Seminars entworfen.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 10 Register
Manuale: 2 Manuale, Tonumfang: C-a³
Pedal: Tonumfang: C-f¹
Spielhilfen, Koppeln: In Musik und Kirche sind keine Spielhilfen mitgeteilt.



Disposition

I. Manual II. Manual Pedalwerk
Hohlflöte 8'

Prinzipal 4'

Bleigedackt 8'

Rohrflöte 4'

Nazard 2 2/3'

Prinzipal 2'

Terz 1 3/5'

Subbaß 16'

Violon 8'

Holzdulzian 4'



Bibliographie

Literatur: Musik und Kirche 3/1992, S. 160