Oranienburg, St. Nicolai

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Havelstraße 28, 16515 Oranienburg
Gebäude: Evang. Stadtkirche St. Nicolai (erb. 1864-66)

Orgelbeschreibung

Oranienburg, St. Nicolai, Prospekt.JPG
Oranienburg, St. Nicolai, Spieltisch.JPG
Oranienburg, St. Nicolai, Register.JPG
Oranienburg, St. Nicolai, Firmenschild.JPG
Orgelbauer: Gebr. Jehmlich Orgelbau (Dresden) Opus 737
Baujahr: 1957
Geschichte der Orgel: Die Vorgänger-Orgel der Fa. Sauer (Frankfurt/Oder) III+P/40, verbrannte mit der Kirche im April 1945.

1957 wurde das heutige Instrument gebaut für die Georgen-Kirche in Bad Freienwalde

1972 Umsetzung nach Oranienburg durch Ulrich Fahlberg Orgelbau (Eberswalde)

2013 Neuintonation

Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 12 (593 Pfeifen)
Manuale: 2, C - g3
Pedal: C - f1
Spielhilfen, Koppeln: 3 Normal-Koppeln (als Fuß-Einhaktritte), Calcant



Disposition

I. Hauptwerk II. Manual Pedal
Rohrflöte 8'

Prinzipal 4'

Waldflöte 2'

Mixtur 4 fach

Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Schwiegel 1'

Sesquialter 2 fach


Tremulant

Subbaß 16'

Offenbaß 8'

Choralbaß 4'


Bibliographie

Anmerkungen: Zustand: April 2015
Literatur: Elke Lang: Barocke Pracht und schlichte Schönheit - Orgeln in Brandenburg (Berlin, 2014) S. 74
Weblinks: Homepage der Kirchgemeinde

Beschreibung auf orgbase.nl

Kirchbeschreibung