Namborn/Baltersweiler, St. Willibrord

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 66640 Baltersweiler, Saarland, Deutschland
Gebäude: Katholische Pfarrkirche St. Willibrord

Orgelbeschreibung

Mayer-Orgel in Baltersweiler
Baltersweiler, St. Willibrord (Mayer) (3).jpg
Baltersweiler, St. Willibrord (Mayer) (4).jpg
Spieltisch
Alternativer Name: Pius-Orgel
Orgelbauer: Hugo Mayer Orgelbau
Baujahr: 1953
Geschichte der Orgel: Die Orgel ist eine der ersten Instrumente der Firma Hugo Mayer, welche damals als Ableger der Firma Walcker existierte. Aus diesem Grund besitzt die Orgel auch die für die Walcker typischen Registerwippen.
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 28 (29)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, Tutti, 2 freie Kombinationen, Frei einstellbares Pianopedal, Crescendowalze, Zungen Ab, Handregister Ab



Blick über den Prospekt in den Kirchenraum


Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Quintade 16'

Prinzipal 8'

Gemshorn 8'

Holzflöte 8'

Oktave 4'

Blockflöte 4'

Quinte 22/3'

Schwiegel 2'

Mixtur 4f 11/3'

Trompete 8'

Gedackt 8'

Quintatön 8'

Salizional 8'

Prinzipal 4'

Nachthorn 4'

Prinzipal 2'

Sifflöte 1'

Terzian 2f

Cymbel 3-4f

Dulzean 16'

Schalmey 8'

Prinzipalbass 16'

Subbass 16'

Gedacktpommer 16' [1]

Oktavbass 8'

Bassflöte 8'

Choralbass 4'

Hintersatz 4f

Posaune 16'


Anmerkung:

  1. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Quintade 16'




Bibliographie

Anmerkungen: Eigene Sichtung - Juli 2016
Weblinks: Webseite der Pfarreiengemeinschaft