Nürnberg/St. Johannis, Friedenskirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Palmplatz 11, Nürnberg (St. Johannis)
Gebäude: Friedenskirche

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Steinmeyer Orgelbau
Baujahr: 1956
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 48
Manuale: III, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: III-I, II-I, I-II, III-II, III-P, II-P, I-P; 3 freie Kombinationen, 1 freie Pedalkombination, feste Zungenkombination, feste Mixturenkombination, feste Prinzipalkombination; fahrbarer Spieltisch



Disposition

Rückpositiv (I) Hauptwerk (II) Schwellwerk (III) Pedal
Holzgedeckt 8'

Quintade 8'

Zinnprinzipal 4'

Blockflöte 4'

Superoktav 2'

Quintlein 1 1/3'

Glockenton 1 3/5'

Scharf 1 1/2'

Schalmei 8'

Tremulant

Praestant 16'

Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Silbermanngamba 8'

Oktave 4'

Kleingedackt 4'

Großterz 3 1/5'

Rauschquinte 2 2/3'

Schwiegel 2'

Mixtur 1 1/3'

Trompete 8'

Rohrgedackt 16'

Holzprinzipal 8'

Lieblich Gedeckt 8'

Violflöte 8'

Prinzipal 4'

Koppelflöte 4'

Quinte 2 2/3'

Oktave 2'

Waldflöte 2'

Terz 1 3/5'

Sifflet 1'

Plein jeu 2'

Fagott 16'

Oboe 8'

Kopftrompete 4'

Tremulant

Offenbaß 16'

Subbaß 16'

Großnasat 10 2/3'

Oktavbaß 8'

Gedacktbaß 8'

Choralbaß 4'

Nachthorn 4'

Oktavkornett 2'

Rohrpfeife 2'

Rauschpfeife 2 2/3'

Posaune 16'

Trompete 8'

Klarine 4'



Bibliographie

Weblinks: Homepage der evangelisch-lutherischen Gemeinde St. Johannis

Wikipedia-Artikel zur Friedenskirche