Hamburg/Stellingen, St. Thomas Morus

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Koppelstraße 16, 22527 Hamburg-Stellingen
Gebäude: Katholische Kirche St. Thomas Morus (erbaut 1979-81)

Orgelbeschreibung

Hamburg-Stellingen, St. Thomas Morus.JPG
Hamburg-Stellingen, St. Thomas Morus, Prospekt.JPG
Spieltisch
Register
Orgelbauer: Matthias Kreienbrink, Münster und Osnabrück
Baujahr: 1986
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 23 Register
Manuale: 2 Manuale, C - g3
Pedal: C - f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: SW/HW; HW/Ped, SW/Ped



Disposition

Hauptwerk Schwellwerk Pedalwerk
Prinzipal 8'

Metallgedackt 8'

Oktav 4'

Rohrflöte 4'

Quinte 22/3'

Oktav 2'

Mixtur IV-VI 11/3'

Trompete 8'


Tremulant

Rohrflöte 8'

Gamba 8'

Prinzipal 4'

Blockflöte 4'

Waldflöte 2'

Nasard 11/3'

Sesquialter II

Scharff IV 1'

Dulzian 8'


Tremulant

Subbaß 16'

Prinzipalbaß 8'

Gedacktbaß 8'

Oktavbaß 4'[1]

Mixtur IV 22/3'

Fagott 16'


Anmerkungen
  1. Heißt bei Seggermann Oktavbaß 8', was jedoch aufgrund des bereits vorhandenen Prinzipalbaß 8' unwahrscheinlich ist. Diese Angabe wurde daher als Druckfehler gedeutet und hier korrigiert. - Bestätigung: Die Angabe am Spieltisch lautet Oktavbaß 4'



Bibliographie

Literatur: Seggermann, G., Die Orgeln in Hamburg, S. 209
Weblinks: Website der Kirchengemeinde