Ditfurt, St. Bonifatius

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 06484 Ditfurt
Gebäude: Evangelische Kirche St. Bonifatius

Orgelbeschreibung

Blick zur Orgel
Orgelbauer: Ernst Röver
Baujahr: 1903
Geschichte der Orgel: 1903 erbaut durch Röver, 1917 Abgabe der Prospektpfeifen aus Zinn zu Kriegszwecken, Ersatz durch Zinkpfeifen, 2006 Restaurierung durch Albert Baumhoer
Gehäuse: Neogotisch, original
Stimmtonhöhe: a'= 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Gleichstufig
Windladen: Pneumatische Kastenlade
Spieltraktur: Pneumatisch
Registertraktur: Pneumatisch
Registeranzahl: 33
Manuale: 2, Umfang C-f3
Pedal: 1, Umfang C-d1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln II/I, I/P, II/P, Suboctavkoppel I/I, Superoctavkoppel II/II, 4 feste Kombinationen p, mf, f, ff, Auslöser, Registercrescendo (Walze), Calcantenruf, Schweller für II



Disposition

Manual I - Hauptwerk Manual II - Schwellwerk Pedalwerk
Principal 16'

Bordun 16'

Principal 8'

Gambe 8'

Hohlflöte 8'

Gemshorn 8'

Zartgedackt 8'

Octave 4'

Flöte 4'

Quinte 2 2/3'

Octave 2'

Cornett 5fach 8'

Mixtur 3fach 2 2/3'

Trompete 8'

Gedackt 16'

Geigenprincipal 8'

Salicional 8'

Offenflöte 8'

Lieblich Gedackt 8'

Violino 8'

Voix céleste 8'

Fugara 4'

Flöte 4'

Waldflöte 2'

Mixtur 3fach 2 2/3'

Offenbaß 16'

Violon 16'

Subbaß 16'

Gedacktbaß 16'

Octavbaß 8'

Cello 8'

Flötenbaß 8'

Posaune 16'



Bibliographie