Blankenburg (Harz)/Derenburg, Trinitatiskirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: 38895 Derenburg
Gebäude: Evangelische Kirche St. Trinitatis

Orgelbeschreibung

Der prächtige Prospekt von 1575
Orgelbauer: Friedrich Ladegast
Baujahr: 1888
Geschichte der Orgel: erste Orgel der Kirche 1770 eingebaut, es handelte sich hierbei um die alte Beck-Orgel der Martini-Kirche Halberstadt (erbaut 1575 - 1580), die nach Derenburg verkauft wurde, als die Beck-Orgel von Schloss Gröningen in die Martinikirche eingebaut wurde, 1830 Abbau des Rückpositives und Dispositionsänderung, 1888 Neubau durch Ladegast im alten Prospekt, 1917 Ausbau der Prospektpfeifen zu Kriegszwecken, 1922 Ersatz durch Zink - Pfeifen von August Boden, 1934 Einbau eines elektrischen Windmotors durch Carl Voigt, Änderungen der Disposition, 2003 Restaurierung auf den ursprünglichen Zustand durch Hüfken Orgelbau
Gehäuse: Renaissance/Frühbarock, 1575 - 1580
Stimmtonhöhe: a' = 435 Hz
Temperatur (Stimmung): Gleichstufig
Windladen: Kegellade
Spieltraktur: Mechanisch, Barkerhebel
Registertraktur: Mechanisch, Barkerhebel
Registeranzahl: 25
Manuale: 2, Umfang C-f3
Pedal: 1, Umfang C-d1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln II/I, I/P, Collectivtritte piano, mezzoforte, forte, Calcantenglocke



Disposition

Manual I - Hauptwerk Manual II - Oberwerk Pedalwerk
Bordun 16'

Principal 8

Gamba 8'

Doppelfloete 8'

Flauto amabile 8'

Octave 4'

Gedackt 4'

Rauschflöte 2fach 2 2/3' + 2'

Mixtur 4fach 1 1/3'

Cornett 2-3fach 2 2/3'

Gedackt 16'

Geigenprincipal 8'

Salicional 8'

Flauto traverso 8'

Lieblich Gedackt 8'

Flauto douce 4'

Salicional 4'

Waldflöte 2'

Progressivharmonica 3fach 2'

Clarinette 8' (durchschlagend)

Subbaß 16'

Violon 16'

Octavbaß 8'

Gedacktbaß 8'

Posaune 16'



Bibliographie