Chemnitz/Wittgensdorf, Dorfkirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Kirchweg, 09228 Chemnitz-Wittgensdorf
Gebäude: Evang.-Luth. Dorfkirche (1657)

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Gebr. Jehmlich (Dresden) Opus 387
Baujahr: 1921
Geschichte der Orgel: Aus der Vorgänger-Orgel 1845 von Johann Gottlob Mende/Leipzig (II+P/18) wurden einige Register übernommen.
Umbauten: 1965 neobarockisierende Umdisponierung durch Gebr. Jehmlich (und Stilllegung des Fernwerkes)

2011/12 Rekonstruktion und vorsichtige Umdisponierung auf den Originalzustand durch Georg Wünning (Großolbersdorf)

Temperatur (Stimmung): gleichschwebend
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 30 (+ 1 Transmission) 1884 Pfeifen
Manuale: 3, C - a3
Pedal: C - f1
Spielhilfen, Koppeln: Manual-Koppeln II/I, III/I, III/II; 3 Pedal-Koppeln, Superoktavkoppeln, Suboktavkoppel, Generalkoppel, Tutti, 2 freie Kombinationen, Crescendowalze, 2 Schwelltritte



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk III Fernwerk Pedal
Gedacktpommer 16' (1)

Prinzipal 8'

Rohrgedackt 8' 

Quintatön 8' 

Oktave  4'

Gemshorn 4'

Nasat 22/3'

Waldflöte 2'

Mixtur 4f.

Trompete 8' (5)

Salizional 8' (1)

Weitgedackt 8'

Principal 4'

Rohrflöte 4' (1)

Oktave 2' (1)

Quinte 11/3'

Glöcklein 1' (4)

Sesquialtera 2f. (4)

Oboe 8' (5)

Bordun 8'

Traversflöte 8'

Schwebeflöte 8' (2)

Schalmei 4'

Vox humana 8'

Subbaß 16' (1)

Prinzipalbaß 8'

Gedacktbaß 8' (3)

Choralbaß 4'

Baßmixtur 4f. 22/3'

Posaune 16' (1)

(1) = Übernahme aus der Mende-Orgel 1845

(2) = Schwebung zu Traversflöte 8'

(3) = Transmission aus II Weitgedackt 8'

(4) = 1965 eingebaut

(5) = neu 2012


Bibliographie

Weblinks: Orgelbeschreibung auf der Homepage der Kirchgemeinde (→ Geschichte → Orgel)

Stiftung Orgelklang Orgel des Monats