Chemnitz/Reichenbrand, Johanneskirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Hohensteiner Str. 2, 09117 Chemnitz-Reichenbrand
Gebäude: Ev.-Luth. Johanneskirche (erbaut 1802-10)

Orgelbeschreibung

Chemnitz-Reichenbrand, Johanneskirche.jpg
Orgelbauer: Gebr. Jehmlich (Dresden)
Baujahr: 1938
Geschichte der Orgel: Vorgänger-Orgeln: 1692 von Tobias Dressen

1837 von Carl Gottlieb Jehmlich (Zwickau), mechan. Schleifladen II+P/24; 1917 per Erlass der „Heeresverwaltung“ vom 10.01.1917 wurden die aus einer hochwertigen Zinnlegierung gefertigten Prospektpfeifen zur Verwendung in der Rüstungsindustrie beschlagnahmt (Die Zinn-Blei-Legierung wurde für die Geschütze benötigt). Die Orgel sei auch ohne diese Pfeifen zur Einstimmung eines Chorals und zur Begleitung des Gemeindegesangs noch genügend spielbar – so lautete die knappe Begründung.

1938 Neubau ins alte Gehäuse unter Verwendung der Schleifladen und 17 Registern des Vorgänger-Instrumentes (III+P/49).

1999 Reparatur durch Christian Reinhold (Bernsdorf)

Gehäuse: 1837 von Carl Gottlieb Jehmlich (Zwickau)
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 48 (+ 1 Transmission)
Manuale: 3, C - g3
Pedal: C - f1
Spielhilfen, Koppeln: 6 Normalkoppeln, 3 freie Kombinationen, Tutti, Crescendo-Walze, Piano-Pedal



Disposition

I Hauptwerk II Brustwerk III Schwellwerk Pedal
Prinzipal 16'

Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Oktave 4'

Salicet 4'

Spitzflöte 4'

Quinte 22/3'

Oktave 2'

Terz 13/5'

Mixtur 4fach

Trompete 8'

Großoktave 8'

Gedackt 8'

Prinzipal 4'

Rohrflöte 4'

Nassard 22/3'

Superoktave 2'

Flachflöte 2'

Terz 13/5'

Cympel 3fach

Krummhorn 8'

Quintatön 16'

Flötenprinzipal 8'

Gemshorn 8'

Aeoline 8'

Prästant 4'

Blockflöte 4'

Rohrquinte 22/3'

Waldflöte 2'

Blockflötenterz 13/5'

Superquinte 11/3'

Septime 11/7'

Sifflöte 1'

None 8/9'

Larigot 2fach

Scharff 4fach

Oboe 8'

Clairon 4'


Tremulant

Prinzipal 16'

Subbaß 16'

Quintatön 16'

Oktavbaß 8'

Choralbaß 4'

Nachthorn 2'

Mixturbaß 6fach

Posaune 16'

Trompetenbaß 8'

Trechterregal 4'

Singend Cornett 2'



Bibliographie

Literatur: siehe auf orgbase.nl
Weblinks: Homepage der Kirchgemeinde

Orgelbeschreibung