Berlin/Neukölln, Martin-Luther-Kirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Fuldastraße 48-50, 12045 Berlin-Neukölln
Gebäude: Evangelische Martin-Luther-Kirche (erbaut 1908/09)

Orgelbeschreibung

Walcker-Orgel der Martin-Luther-Kirche Berlin-Neukölln
Orgelbauer: Walcker Orgelbau (Disposition: Berthold Schwarz); Opus: 3804
Baujahr: 1959
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 35
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/II, III/II, I/P, II/P, III/P, 2 freie Kombinationen, Tutti, Auslöser, Zungeneinzelabsteller



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk III Brustwerk Pedal
Singend Gedackt 8'

Italienisch Praestant 4' [1]

Rohrflöte 4'

Schweizer Pfeife 2'

Superquinte 11/3'

Sesquialtera 2f

Scharff 4-5f

Rankett 16'

Krummhorn 8'

Tremulant

Quintatön 16'

Principal 8' [1]

Spitzflöte 8'

Oktave 4'

Koppelflöte 4'

Nassat 22/3'

Waldflöte 2'

Mixtur 6f

Trompete 8'

Holzgedackt 8'

Nachthorn 4' [1]

Principal 2'

Oktävlein 1'

Terzian 2f

Cymbel 3f

Regal 8'

Tremulant

Principal 16' [1]

Subbaß 16'

Oktave 8'

Rohrpfeife 8'

Nachthorn 4'

Flachflöte 2'

Hintersatz 5f

Posaune 16'

Trompete 8'

Clairon 4'


Anmerkung:

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Im Prospekt




Bibliographie

Discographie: Dieter Zahn spielt Orgelmusik von Bach, Brahms und Arvo Pärt (1999)

Dieter Zahn: J. S. Bach - Toccaten und Passacaglia (Martin-Luther-Gemeinde, 2005)

Literatur: Walcker Hausmitteilungen, Nr. 27 (Oktober 1961), S. 19

Berthold Schwarz, Uwe Pape: 500 Jahre Orgeln in Berliner Evangelischen Kirche, Berlin, Pape Verlag, 1991, Bd. I, S. 276f.

Weblinks: Website der Kirchengemeinde

Die Orgel auf Orgbase.nl



Die Orgel von 1909 bis 1944

Orgelbeschreibung

Alternativer Name: Parabrahm-Orgel
Orgelbauer: Friedrich Weigle Orgelbau, Echterdingen und J. & P. Schiedmayer, Stuttgart
Baujahr: 1909
Geschichte der Orgel: Zerstörung am 29.01.1944: nach einem Bombenangriff brannte die Kirche aus.
Umbauten: 1927 - Umfangreiche Erweiterung der Orgel
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Membranladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 19 Register, 1927 erweitert auf 38 Register
Manuale: 3 Manuale, Tonumfang: C-c4
Pedal: Tonumfang: C-f¹
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/Ped, II/Ped, III/Ped

Suboktavkoppeln: I, II/I

Superoktavkoppeln: I, II/I, III/I

Melodiekoppel II/I, geteilt in Baß und Diskant

Melodiekoppel III/I

Baßkoppel Ped/I

Registerschweller als Walze mit Anzeiger

2 Schwelltritte

2 Expressionstritte mit Knieauslöser für das III. Manual und auf verschiedenen Stellungen feststellbar

Druckknopf Tutti III

Druckknopf Tutti für das ganze Werk

Tonmoderator und Tonschweller für die Harmoniumstimmen des III. Manuals



Disposition von 1927 bis 1944

I. Manual (SW) II. Manual (SW) III. Manual Pedalwerk
Bordun 16'

Prinzipal 8'[1]

Seraphon-Gamba 8'[1]

Gedeckt 8'

Gemshorn 8'

Dulciana 8'

Oktave 4'

Rohrflöte 4'

Mixtur IV-V

Oboe 8'


Tremolo

Gedeckt 16'

Geigenprinzipal 8'

Seraphon Gedeckt 8'[1]

Salicional 8'

Flöte 8'

Aeoline 8'

Vox coelestis 8'

Viola 4'

Traversflöte 4'

Quintflöte 22/3'

Nachthorn 2'

Harm. aeth. III-IV

Tuba mirabilis 8'[1]

Orchester-Celesta forte

Orchester-Celesta piano


Tremolo

Bass

Cello 8'

Geigenorchester 8'

Horn 8'

Prinzipal 8'

Gamba 16'

Echobaß 16'


Diskant

Aeoline 8'

Geigenorchester 8'

Geigenprinzipal 8'

Orchesterflöte 8'

Gamba 16'

Echobaß 16'

Fundamentbaß 16'[1]

Prinzipalbaß 16'[1]

Subbaß 16'

Zartbaß 16'

Cello 8'

Choralbaß 4'

Posaune 16'


Anmerkungen
  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Hochdruckstimmen



Ursprüngliche Disposition von 1909 bis 1927

I. Manual (SW) II. Manual (SW) III. Manual Pedalwerk
Prinzipal 8'[1]

Seraphon-Gamba 8'[1]

Gedeckt 8'

Oktave 4'

Seraphon Gedeckt 8'[1]

Salicional 8'

Flöte 8'

Tuba mirabilis 8'[1]

Orchester-Celesta forte

Orchester-Celesta piano

Bass

Cello 8'

Geigenorchester 8'

Horn 8'

Prinzipal 8'

Gamba 16'

Echobaß 16'


Diskant

Aeoline 8'

Geigenorchester 8'

Geigenprinzipal 8'

Orchesterflöte 8'

Gamba 16'

Echobaß 16'

Fundamentbaß 16'[1]

Prinzipalbaß 16'[1]

Subbaß 16'


Anmerkungen
  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Hochdruckstimmen