Alsfeld, Walpurgiskirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Kirchplatz, 36304 Alsfeld (Oberhessen)
Gebäude: evangelische Walpurgiskirche

Orgelbeschreibung

Orgel
Orgelbauer: Gebrüder Hillebrand, Altwarmbüchen
Baujahr: 1982
Gehäuse: 18. Jahrhundert
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 26 Register
Manuale: 2 Manuale, Tonumfang: C-g³
Pedal: Tonumfang: C-f¹
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: RPos/HW, HW/Ped, RPos/Ped



Disposition

Rückpositiv Hauptwerk Pedalwerk
Gedackt 8'

Principal 4'

Rohrflöte 4'

Flöte 2'

Quinte 1 1/3'

Sesquialtera II 2 2/3'

Scharf III 1'

Vox Humana 8'

Quintadena 16'

Principal 8'

Hohlpfeife 8'

Gambe 8'

Oktave 4'

Spitzflöte 4'

Quinte 2 2/3'

Octave 2'

Mixtur IV 1 1/3'

Trompete 8'

Subbass 16'

Oktave 8'

Gedackt 8'

Oktave 4'

Nachthorn 2'

Mixtur IV 2 2/3'

Posaune 16'

Clairon 4'



Bibliographie

Literatur: Dieter Großmann, Kurhessen als Orgellandschaft - In: Acta Organologica Band 1. - Berlin : Verlag Merseburger, 1967. - (Veröffentlichung der Gesellschaft der Orgelfreunde ; 30)

Hans Martin Balz, Reinhardt Menger, Alte Orgeln in Hessen und Nassau - Zweite, neu überarbeitete Auflage. - Kassel : Merseburger Verlag, 1997. - (Veröffentlichunge der Gesellschaft der Orgelfreunde ; 72)

Weblinks: Website der Kirchengemeinde

Orgelbeschreibung auf orgbase.nl