Aggsbach Dorf, Kartausenkirche

Aus Organ index
Wechseln zu: Navigation, Suche


Standort

Orgellandkarte

Die Karte wird geladen …
Adresse: Aggsbach-Dorf 46, Schönbühel-Aggsbach, Österreich
Gebäude: ehemalige Kartause Aggsbach

Orgelbeschreibung

Links hinter dem Brüstungspositiv ist das Hauptwerk, rechts das Pedalwerk eingebaut.
Orgelbauer: Christoph Allgäuer, Würflach NÖ
Baujahr: 2001
Geschichte der Orgel: Ende 18. Jh. Übertragung einer Orgel in die ehm. Kartausenkirche (Klosteraufhebung 1782), 1905 Einbau einer pneumatischen Orgel (Capek, Krems) und Stilllegung des Brüstungspositives - in Verwendung bis 2001
Gehäuse: Historisch (Spätbarock), Spieltisch freistehend
Stimmtonhöhe: 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Vallotti
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 16
Manuale: 2, C-f3
Pedal: C-d1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: II/I, I/Pedal, II/Pedal



Disposition

Hauptwerk Brüstungspositiv Pedal
Prinzipal 8'

Oktave 4'

Superoktave 2'

Mixtur 4-fach

Portun 8'

Flöten 4'

Quinte 22/3'

Terz 1 3/5'

Coppel 8'

Flöte 4'

Prinzipal 2'

Zimbel 2-fach

Subbass 16'

Oktavbass 8'

Choralbass 4'

Posaune 8'



Bibliographie

Weblinks: - Orgelseite auf der Webseite der Pfarre Aggsbach Dorf

- Orgelbau Allgäuer, Würflach